Bodenfeuchtigkeit

Bei databaum wird die Bodenfeuchtigkeit durch die Farbe des Sensors angezeigt. Die optimale Bodenfeuchtigkeit hängt jedoch stark vom Boden ab. Und von der Platzierung der Sensorspitze. Ist z.B. ein Stein neben dem Sensor, wird nur der Rest des Bodens gemessen und der resultierende Volumetrische Wassergehalt (VWC) sinkt. Andererseits erhöht stark gedüngter Boden den gemessenen VWC. So können in einer Düngelösung über 100% VWC gemessen werden.

Die Grafik zeigt sehr schön, dass der optimale Wassergehalt im Boden von der Bodenbeschaffenheit abhängt. Ausserdem ist nicht das gesamte Wasser für die Pflanze verfügbar. Dieser Punkt heisst „Welkepunkt“ und ist durch die rote Linie markiert. Unterschreitet der VWC diesen Punkt, stirbt die Pflanze. 🌱☠

Soil water content from saturated to dry. Optimal soil moisture levels for plant growth are between field capacity and allowable depletion.  
Der optimale Wassergehalt
  • Saturated Soil: Gesättigte Erde: Die Erde ist gefüllt mit Wasser. Sie enthält also keine Luft mehr.
  • Field Capacity: Feldkapazität: Das überflüssige Wasser ist in tiefere Schichten versickert. Also wie viel Wasser hält sich in der Erde gegen die Gravitation. Das ist die optimale obere Limite für optimales Pflanzwachstum.
  • Allowable Depletion: Erlaubte Abnahme an Wasser: Ab hier empfindet die Pflanze Stress. Je nach Pflanzenart unterschiedlich. Jedoch normalerweise ungefähr in der Mitte zwischen Feldkapazität und Welkepunkt. Diesen Punkt möchte man nur unterschreiten, wenn man aktives Wurzelwachstum fördern möchte oder die Fruchtgrösse klein halten will (z.B. im Weinbau).
  • Permanent Wilting Point: Welkepunkt: Die Pflanze hat die „Kraft“ nicht, den Rest des Wassers rauszusaugen. Ab hier beginnt sie zu sterben. Das ist vergleichbar mit der Todeszone auf dem Mount Everest. Kurze Zeit geht’s zwar, aber Spass machts sicher nicht. 😅

Jetzt wo wir das verstanden haben, können wir ein gutes lernendes System entwickeln und Bewässerungsvorschläge generieren. Es gilt Feldkapazität und erlaubte Abnahme zu ermitteln. Ich habe schon ein paar Ideen, muss das aber noch etwas reifen lassen. Wie immer gilt: Wir sind froh um jeglichen Input.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.